Forderung nach Moderator erneuert

Der Verein proDresden hat seine Forderung nach einem von der Landshauptstadt gestellten und bezahlten Moderator zwischen Schulen und Wirtschaft erneuert.

Der Leiter des Projekts "Wirtschaft macht Schule" und proDresden-Vorstandsmitglied Helmut Lutzmann wies erneut auf die Notwendigkeit professioneller Unterstützung der Zusammenarbeit zwischen Schulen und Unternehmen hin. Es gäbe zwar viele Einzelinitiativen, doch fehle es an koordiniertem Vorgehen. Dazu benötige man einen Moderator, der den Überblick über alle zum Thema gehörenden Aktivitäten in der Stadt hat, Erfahrungsaustausch vorantreibt und die vorhandenen Potentiale in die gewünschte Richtung lenkt. Einzelne Unternehmen oder Schulen seien überfordert und lediglich eine übergeordnete Stelle, die sinnvollerweise bei der Landeshauptstadt anzusiedeln sei, könne das leisten. In anderen, meist viel kleineren Städten, wie Hoyerswerda, gäbe es schon längst eine solche Stelle.

Wirtschaftsstammtisch
Messe Dresden
5. November 2018

Mitgliedertreffen
Zoo Dresden GmbH
10. Dezember 2018
17:00 Uhr